Ferien mit Anna

"Ferien, wir haben Ferien, wir machen Blau ..."

Die Kieler Woche ist zwar vorbei, doch Kiel ist immer noch eine Urlaubsreise wert. Das meint auch Anna, die mit ihren Eltern eine Woche nach Kiel zu den Großeltern fährt.

Eine Woche Badeurlaub, Ausflüge, Freundschaften.

Mit dem Buch "Anna an der Kieler Förde" erhält man neben dem "Reisebericht" auch jede Menge Anregungen für Ausflugsziele. Mit der beigelegten farbigen Karte findet man schnell jedes im Buch angesprochene Ziel.

Titel: Anna an der Kieler Förde
Hardcover, A5, 120 Seiten, SW-Illustrationen
Autorin und Illustratorin: Melanie Wiesenthal
ISBN: 9783944873237
Preis: 14 Euro

 

Anna-Quallen.png

Lesetipp für die Ferien

"Hallo, Leute es sind Ferien, alle machen Blau von Flensburg bis nach..."
Kennt noch jemand das Jingle des ZDF-Ferienprogramms?
Nunja, TV braucht man nicht, wenn man ein gutes Buch hat, z.B.:

"Frei bis in die Unendlichkeit"

Nach dem Tod ihrer Mutter hat Taya nur einen Wunsch: raus, ans Meer. Stattdessen schickt der Vater die 14-Jährige auf einen Reiterhof aufs Land – für Stadtkind Taya der reinste Albtraum. Doch dann lernt sie dort Demian kennen, und den weißen Hengst Staglo, der so anders ist als die anderen Pferde auf dem Hof.

Doch als Taya dem Geheimnis des stolzen Pferdes auf die Spur kommen will beginnt Taya, sich an Dinge zu erinnern, die nie geschehen sind. Gemeinsam mit Demian und Staglo taucht sie tief in die Vergangenheit ein: in die Zeit der Kelten vor 2500 Jahren. Und bald muss Taya sich entscheiden, welches Leben sie führen will.

Seit vielen Jahren interessiert sich die Autorin Sandra Rehschuh für die Geschichte der Kelten. Das faszinierende Leben der Menschen in der Eisenzeit und die Macht der Druiden haben sie zu ihrem Jugendbuch „Frei bis in die Unendlichkeit“ inspiriert. Nach "Simbir Elhof und das schwarze Einhorn" ist dies bereits die zweite Zusammenarbeit von Sandra Rehschuh und dem Carow Verlag.

Titel: Frei bis in die Unendlichkeit
Autorin: Sandra Rehschuh
Illustrationen: Ricarda Stedron
Lesealter: Ab ca. 12 Jahren
Umfang: 120 S., Hardcover, A5
ISBN: 9783944873077
Preis: 13,90

Frei-Buch.jpg

Pieksi und der Wassermann

Mit Pieksi bringt Angelika Pauly ein eher ungewöhnliches Märchen heraus.

Teufel sind groß, schwarz und rot, haben große rote Hörner und machen nur böse Sachen - so zumindest die landläufige Meinung.

Doch Pieksi, der in der Unterwelt mit 555 roten und 555 grünen Teufeln und dem Oberteufel zusammenlebt, ist ganz anders. Er ist klein, niedlich, seine Hörner sind winzig und er ist auf einer Seite seines Körpers grün und auf der anderen rot – und auch so ist er ziemlich anders. Wenn die anderen Teufel Schwefel essen und Kohlesaft trinken, tanzt er lieber auf dem Feuer und schürt es mit seinem Dreizack, bis der Oberteufel ein Machtwort spricht.

Die Teufel bei Pieksi in der Unterwelt sind auch nicht böse, sondern sie halten die Oberwelt mit ihren Feuern warm und jagen - natürlich unsichtbar - Menschen ein schlechtes Gewissen ein, die etwas Böses gemacht haben oder vorhaben. 
Doch Pieksi macht all diese Sachen nur ungern und selten so wie der Oberteufel es gerne hätte. Stattdessen geht er lieber in der Unterwelt und in der Menschenwelt auf Entdeckungstouren und erlebt in den 14 Geschichten die seltsamsten Abenteuer. Die Geschichten hängen zwar thematisch zusammen, sind jedoch in sich abgeschlossen und eignen sich auch gut, um schon 6-jährigen Kindern als Gutenachtgeschichte zu dienen.

Während einer seiner Ausflüge in der Unterwelt lernt er den Wassermann Aquarias, den siebten Wassermann, kennen und die beiden werden Freunde. Obwohl Pieksi dem Wasser nicht nahekommen darf, weil dieses sein Feuer löscht und Aquarias nicht aus dem Wasser kommen kann, weil er das Feuer fürchtet, finden die beiden einen Weg ihre Freundschaft aufrecht zur erhalten. Aquarias ist es dann auch, der Pieksi hilft, das große Höllenfeuer zu retten und dadurch vom Oberteufel zum Dank für seine Tapferkeit zu dessen Stellvertreter zu werden.

Mit Pieksi hat Angelika Pauly eine ganz neue, sehr liebenswerte Figur geschaffen, die die Kinder sofort in ihr Herz schließen werden und die sie mit ihren teils lustigen, teils aber auch nachdenklichen Geschichten rund um den kleinen Teufel begeistert. Es macht viel Spaß, Pieksi auf seinen Abenteuern zu begleiten.

In ihrem gewohnt lockeren Stil führt die Autorin ihre Leser durch die Unterwelt, in der das Höllenfeuer zuweilen lodert und zischt. Ein wenig sollen jungen Leser aber auch davor gewarnt werden, etwas Unrechtes zu tun, denn schnell kommt dann so ein Teufelchen und piekst mit dem Dreizack an sein Gewissen.

Auch ältere Leser, die das Büchlein vielleicht vorlesen oder selbst genießen, haben ihre Freude daran, zumal jede einzelne Geschichte eine versteckte Botschaft in sich trägt, die es herauszufinden gilt.

Dem wunderbar wertigen Hardcover-Buch in Fadenbindung mit seinem zauberhaften Titelbild liegt als Bonus eine Musik-CD mit dem Lied „Tausend Teufel tanzen“ bei, deren Noten und Text im Buch hinten mit abgedruckt sind. Das Lied wurde von der Autorin Angelika Pauly selbst komponiert und lädt zum Tanzen und Mitsingen ein.

Pieksi Band 1 ist im Carow Verlag erschienen. Es hat die ISBN 978-3-944873-25-1 und kostet 14 EUR. Das Buch ist über den Verlagsshop erhältlich, über Amazon und natürlich über jede Buchhandlung.

Über das Buch:

Titel: Pieksi
Hardcover, 56 Seiten, Kinderbuch mit CD
Autorin: Angelika Pauly
ISBN: 9783944873251
Preis: 14 Euro

Pieksi-Cover-RGB.jpg

Wir rocken hier den Saal

Der unserer Meinung nach stimmungsvollste Song von Angelika Pauly ist nun endlich online verfügbar: "Wir rocken hier den Saal".
Nunja, man kann den Kindern abends etwas vorlesen. Angelika Pauly, Mathematikerin, Schriftstellering und Musikerin entschied sich, ihren Enkelkindern einen Song zu präsentieren. Das Ergebnis ist nun bei Google Play zu hören: https://play.google.com/store/music/album/Angelika_Pauly_Wir_rocken_hier_den_Saal

Kindergartenband-quadrat.jpg

Anna auf der Kieler Woche 2018

Anna - der Reiseführer für die Jugend von Heute

Unsere Autorin Melanie Wiesenthal war mit ihrem Buch "Anna an der Kieler Förde" auf der Kieler Woche unterwegs.

35527376_2165769526986524_7321040973172047872_n.jpg

35497219_2165767760320034_6090203006559584256_n.jpg

Carow Verlag auf dem Kietzer Sommer 2018

Wir waren auch im Jahr 2018 mit unserem Stand auf dem Straßenfest Kietzer Sommer im Berliner Bezirk Köpenick.

Der Tag war sonnig und es kamen viele Besucher. Für uns eine Gelegenheit unsere Autoren zu treffen und noch mehr Menschen mit unseren Büchern glücklich zu machen.

 

35422372_2061066090778173_166554090094985216_o.jpg

Tag der Musik-Noémi

Zum Tag der Musik – Was wäre eine Welt ohne Musik?

Musik ist viel mehr als nur ein Zeitvertreib. Musik ist Balsam für die Seele und fördert die geistige und soziale Entwicklung von Kindern. Auch Erwachsene profitieren vom Musizieren, denn es mobilisiert das Gehirn und produziert Glückshormone.

Musik verändert den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz und die Muskelspannung des Menschen und beeinflusst den Hormonhaushalt. 
Musik kann sogar Schmerzen dämpfen und wird deshalb in den verschiedensten Bereichen therapeutisch eingesetzt. Musizieren wirkt wie ein Jungbrunnen für das Gehirn, da dabei neue Nervenverschaltungen gebildet werden.

Kaum jemand kann und will sich ein Leben ohne Musik vorstellen, nicht nur heute am deutschlandweiten Tag der Musik, denn Musik hat eine ganz besondere Wirkung auf den Menschen, von ihr geht eine unsichtbare Kraft aus, die uns fröhlich, traurig oder nachdenklich stimmen kann. Die Menschen musizieren seit Anbeginn der Zeit, erste Funde belegen Musikinstrumente schon in der Steinzeit. Das menschliche Bedürfnis nach Musik ist bereits ab ihrer Geburt vorhanden.
Musik fördert den sozialen Zusammenhalt und für die meisten Menschen ist ein Leben ohne Musik deshalb schlichtweg undenkbar.

Wie schlimm müsste das Leben dann erst sein, wenn man, wie in unserem Buch "Noèmis Lied" in einer Welt leben muss, wo Musik bei Strafe verboten ist? 
Nichts ist trister als eine Welt ohne Musik. Die Welt ist dann grau, und kalt. Und in einer kalten grauen Welt kann und will niemand leben. Doch ausgerechnet in so einer Welt tut sich die Titelheldin des Buches mit einem Musiker zusammen - auf das letztlich doch die Macht der Musik siegen möge und die Welt wieder von Musik erfüllt sein kann.

Der dystopische Roman "Noémis Lied" von A.G. Piel ist unter der ISBN 9783944873008 erschienen und kostet 14,90 €. Es ist über jede Buchhandlung bestellbar und natürlich auch in unserem Shop erhältlich: https://shop.carow-verlag.de/Buecher/Romane/Erzaehlungen/Noemis-Lied-Ein-dystopisches-Maerchen::66.html

Umschlagcover_Noemi-330x478.jpg