"Timmi fängt ein Nachtgespenst" ist erschienen

Heute erscheint mit "Timmi fängt ein Nachtgespenst" das lang erwartete zweite Kinderbuch der Berliner/Lichtenberger Autorin Petra Glinka.   
 
Der kleine Elefantenjunge Timmi ist bei seinem besten Freund Max zu Besuch und darf dort übernachten. Doch nachts können die beiden Freunde nicht schlafen - Timmi hat vor dem Fenster ein Nachtgespenst gesehen!
Für Max und Timmi wird es eine spannende Nacht. Wie wird diese gespenstische Nacht wohl enden?
 
Die 1967 in Berlin Lichtenberg geborene Autorin gründete 2007 einen Selbstverlag für ihr erstes Buch und veröffentlichte das Buch "Timmi und der kleine Käfer", wobei alles, sowohl Text, Illustrationen, Layout als auch Umschlaggestaltung das Produkt ihrer eigenen Kreativität und Arbeit sind. Kurz nach Veröffentlichung des Buches lernte sie den  sächsischen Texter, Autor und Sprecher Andreas Hähle kennen, der die Geschichte vom Timmi und dem kleinen Käfer höchst erfolgreich vor Kindern als Mitmachprogramm aufführte und diese Geschichte als Hörspiel einsprach, welches in Zusammenarbeit mit Burkhard Schmidt (verantwortlich für Komposition und Musik) entstand.
2015 übergab sie "Timmi und der kleine Käfer" an den Carow Verlag für den Exklusivvertrieb, um sich anderen Ideen widmen zu können, denn davon hat sie reichlich.
 
Eine davon war die des Nachtgespenstes, das Elefantenkind Timmi nachts vor dem Fenster seines Freundes Max Murmelmaus sieht.
Viele Kinder haben nachts Angst - ihnen diese zu nehmen, ganz ohne Gruselfaktor, wie man es erwarten könnte, dafür wieder mit einem Augenzwinkern, das ist das Anliegen der Geschichte.
 
Nachdem es in ihrem ersten Buch, "Timmi und der kleine Käfer" darum ging, dass man nicht groß gewachsen sein muss, um stark zu sein, möchte die Autorin Petra Glinka mit dem stimmungsvoll illustrierten Nachfolgeband „Timmi fängt ein Nachtgespenst" Kinder mit ihren Ängsten konfrontieren, ohne ihnen jedoch Angst zu machen. Darauf hat die Autorin auch in diesem Buch wieder Wert gelegt.
 
Das im eher ungewöhnlichen 24x 17 cm-Format gehaltene Hardcoverbuch lädt zum gemeinsamen Lesen ein, wobei Kinder es lieben, wenn man ihnen nicht einfach nur vorliest, sondern das Buch mit verteilten Rollen vorspielt.
 
Das Buch ist durchgehend farbig, sehr originell und kindgerecht in Wasserfarben-Tempera-Aquarellstift-Mischtechnik illustriert, und der Text wird oft einfach mit in die Bilder hineingetan und bildet so eine wunderbare Einheit mit den Illustrationen.
 
Die Geschichte von Timmi und Max wird durchgehend auf 32 Buchseiten erzählt. Vor allem Kinder im Alter von drei bis acht Jahren finden die Geschichte besonders spannend.
 
Das Buch „Timmi fängt ein Nachtgespenst“ ist ab dem 17. November in allen Buchhandlungen, bei allen Onlinebuchhändlern und über den Verlagsshop bestellbar und demnächst als App erhältlich.  
 
Details zur Autorin, über den Vorgängerband sowie Leseproben und andere Infos findet man auf der Seite http://timmi.carow-verlag.de
 
Über das Buch
 
Titel: Timmi fängt ein Nachtgespenst  
Hardcover, 32 Seiten
Autor und Illustrationen: Petra Glinka
ISBN: 9783944873145
Preis: 10,00 Euro
 

Corallis' unverhoffte Reise ins Licht - Schöne bunte Unterwasserwelt trifft vom Aussterben bedrohte Spezies - ein Kinderbuch mit ernstem Umwelthintergrund

Heute erscheint das Kinderbuch "Corallis' unverhoffte Reise ins Licht" der erst 17-jährigen niedersächsischen Jungautorin Valerie Schmidt.   
 
Seepferdchen Corallis ist ein begnadeter Künstler. Seine Freunde, allen voran seine Artgenossin Pearl, lassen sich gerne von ihm portraitieren, einige auch regelmäßig.
 
Während seine Delphinfreunde Bubble und Flip gerne an die Meeresoberfläche schwimmen, bevorzugt Corallis den Meeresboden.
 
Eines Tages, als Corallis gerade ein Portrait seines Krebsfreundes Crood malt, passiert dennoch das Unerwartete und Corallis wird mit einem Grundschleppnetz gefangen.
Auf dem Fischerboot fällt er einem jungen Mann in die Hände, der ihn gerne in seinem Aquarium haben möchte.  
 
Wie sich Corallis befreit um zu seinen Freunden zurückkehren zu können und welche Rolle seine Malerei dabei spielt, können Kinder ab 4 Jahre in diesem stimmungsvoll illustrierten Buch erleben.
 
Valerie Schmidt, die zurzeit die 12. Klasse des Gymnasium Süd Buxtehude besucht, schrieb die Geschichte, nachdem ihr die Bilder einer alten Zeichenmappe ihrer Mutter in die Hände fielen, bei deren Fertigstellung sie damals gerade ein Jahr alt war. Während die Bilder schon da waren, fehlte nur noch die passende Geschichte, die die junge Autorin letztes Jahr schrieb, um ihrer Mutter nachträglich einen Herzenswunsch zu erfüllen. „Es war interessant, nach vorgegebenen Bildern zu schreiben und hat mir sehr viel Spaß gemacht.“, so die Autorin.
 
Mit ihrem ersten Buch möchte Valerie Schmidt, neben Tapferkeit und Freundschaft vor allem ein ganz besonderes Umweltthema den Vordergrund rücken. Sie schrieb das Buch zu den Bildern ihrer Mutter Ewa, weil es ihr eine Herzensangelegenheit ist, über Seepferdchen (die in der griechischen Mythologie als Nachfahren der Pferde galten, die den Streitwagen des Meeresgottes Poseidon zogen) und ihre Ausrottung durch den Menschen zu berichten, um schon Kinder zu sensibilisieren, mehr über dieses Umweltthema zu erfahren. Und so ganz nebenbei lernen die Kinder einige der Tiere und typische Pflanzen des Ozeans kennen.
 
Während Seepferdchen in ihrem Lebensraum (v.a. im Mittelmeer, im Schwarzen Meer, in der Nordsee und im östlichen Atlantik) dank ihrer Knochenplatten, Gräten und Stacheln kaum natürliche Feinde haben, hat vor allem der Mensch dafür gesorgt, dass sie seit einigen Jahren auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten stehen.  Dazu kommt, dass Seepferdchen ähnlich wie Weißstörche sehr treu ihrem Lebenspartner verbunden sind, und wenn dieser aus dem Meer gefischt wird, vereinsamen und leiden und sich nicht wieder paaren.
 
In China und Südkorea verwendet man Seepferdchen getrocknet als Heilmittel und Aphrodisiakum und bezahlt dafür gerne 6000 Dollar für ein Kilo der gemahlenen Tiere. Auch getrocknet und lackiert werden Seepferdchen massenweise als Souvenir angeboten, und von Touristen gedankenlos gekauft. 24 Millionen Seepferdchen werden jedes Jahr für diese Zwecke gefangen. Auch wird ihr Lebensraum immer mehr zerstört und vergiftet.
 
Da Seepferdchen in Aquakultur nur schwer zu züchten sind und dies nur selten gelingt, und weil es der Autorin und auch der Verlagsgründerin ein solches Anliegen ist, die Menschen auf diese vom Aussterben bedrohte Art aufmerksam zu machen, hat sich der auch sonst sozial, und bereits auch mit seinem 2016 erschienen Koalabuch für den Tierschutz engagierte Carow Verlag dazu entschlossen, von jedem verkauften Corallis-Buch einen Teil des Erlöses an die mehrfach ausgezeichnete gemeinnützige kanadisch-britische Organisation "Project Seahorse" zu spenden.
 
Jedes gekaufte Corallis-Buch soll damit direkt den Seepferchen und der Bewahrung ihrer Lebensräume zugutekommen.  
 
Aber nicht nur den Seepferdchen will der Verlag helfen, sondern auch weiterhin dem heimischen Markt den Rücken stärken. Wie schon alle bisher vom Carow Verlag in den fünf Jahren seines Verlagsbestehens gedruckten Produkte zuvor, ist auch "Corallis unverhoffte Reise ins Licht" von einer deutschen Firma in Deutschland gedruckt worden.
 
Das im A5-Format gehaltene Hardcoverbuch im eher seltenen Querformat lädt zum gemeinsamen Lesen, aber auch zum Vor- oder Selbstlesen ein und ermöglicht es den Kindern, die Bilder gut zu erkennen, wenn sie es vorgelesen bekommen. Text und Bilder wechseln sich durchgehend ab, sodass die Kinder immer ein Bild ansehen können, während sie den Text hören oder lesen.
 
Der Text wird dabei von Aquarellstift-Zeichnungen farbenprächtig und künstlerisch anspruchsvoll illustriert.  Die Idee für ihre Illustrationen bekam die Kunstmalerin Ewa Katharina Schmidt, als sie im Jahr 2000 einen Zeitungsartikel über das Aussterben der Seepferdchen las.
Die Schrift ist sowohl für Erstleser als auch für diejenigen, die das Buch ihren Kindern und Enkeln vorlesen, sehr gut geeignet.
 
Die Geschichte von Corallis wird durchgehend auf 39 Buchseiten erzählt. Vor allem Kinder im Alter von vier bis acht Jahren sind die Zielgruppe dieses Buches
 
Das Buch „Corallis'unverhoffte Reise ins Licht“ ist ab dem 16. November in allen Buchhandlungen, bei allen Onlinebuchhändlern und über den Verlagsshop bestellbar und ebenfalls als eBook erhältlich.  
 
Details zur Autorin, zur Illustratorin sowie Leseproben und andere Infos findet man auf der Seite http://corallis.carow-verlag.de
 
Über das Buch
 
Titel: Corallis'unverhoffte Reise ins Licht  
Hardcover, 44 Seiten
Autor: Valerie Schmidt
Illustratorin: Ewa Katharina Schmidt
ISBN: 9783944873121
Preis: 13,00 Euro
Buch-Corallis.jpg
 

Mit einem Kinderbuch gegen Mobbing und Rassismus - wie der Carow Verlag politisch ein Zeichen setzt

2.11.2017, Müncheberg
Spätestens seit dem 24. September ist Rassismus in Deutschland wieder Salonfähig geworden. Zuletzt gab es auf der Frankfurter Buchmesse Ausschreitungen und einen Eklat, der daraus hervorgegangen ist. Das Thema Mobbing ist in Aller Munde, regelmäßig kommen Zahlen zutage, die aufzeigen, wie schlimm dieses Gesellschaftsphänomen wirklich ist und wie stark es verbreitet ist. Auch nimmt diese Problematik immer stärker zu.
 
Der Carow Verlag, der hiermit erstmals eine Diplomarbeit veröffentlicht, zeigt Farbe und will sich politisch dafür engagieren, Rassismus im Kleinen wie im Großen zu bekämpfen.
 
Aus diesem Grund erscheint nun ein Buch, das so anders ist, als alles, was bisher im Carow Verlag erschien.
 
In der Diplomarbeit ihres Studiums zur Illustratorin, beschäftigte sich die 1989 im Sauerland geborene Autorin, die selber mit Mobbing in Berührung gekommen war und auch im Freundes- und Familienkreis von solchen Erlebnissen mitbekommen hatte, nun auch beruflich intensiv damit, und so entstand „Otto - Geschichte einer Freundschaft“.
 
Klingt der Titel des Buches auch fast schon unscheinbar, so hat es das im A5 Querformat vorliegende Hardcoverbuch, der noch immer im Sauerland lebenden Autorin, doch sehr in sich.
 
Tintenfisch Otto ist neu in der Klasse und wird von seinen Klassenkameraden ausgegrenzt, verletzt und gemobbt. Das Buch zeigt in einer reduzierten Farbigkeit das ganze Ausmaß dieser Tragödie. Das Blatt dreht sich, als einer der Mobber selber in der Klemme steckt. Doch Otto ist mutiger, als alle glauben und löst die Situation ungeahnt auf.
 
Der Autorin gelang es mit diesem Werk, ihre Diplomarbeit an der Ruhr-Akademie in Schwerte zu bestehen, und so widmet sie sich seitdem dem Verfassen weiterer Kinderbücher und der Teilnahme an Wettbewerben.
 
Einzigartig ist, wie in diesem Buch Horror-Stilelemente verwendet werden, und das Buch dennoch Kindertauglich bleibt, sodass es schon für Grundschulkinder ab 6 Jahren empfohlen werden kann.
 
Die Bilder des Buches wurden von der Autorin von Hand gezeichnet, mit Tusche konturiert und am PC großflächig coloriert.
 
Noch einzigartiger ist allerdings der Blickwinkel, aus dem die Geschichte gezeigt wird. So wird Ottos Angst und seine Gefühlswelt eindrucksvoll und schonungslos visualisiert, es wird aus ihrer Perspektive gezeigt, wie Mobbingopfer wirklich fühlen und was das Mobbing mit und aus ihnen macht.
 
Mobbing- und Rassismusopfern kann dieses Buch zeigen, dass sie nicht allein sind, und es anderen genauso geht. Aber auch vor allem die Täter können in diesem Buch durch die Augen eines Opfers sehen, was sie ihren Mitmenschen antun, und wie diese sich fühlen, wie ihre Handlungen sich auswirken und was das mit Ihren Opfern macht. Der Rollentausch ermöglicht drastische Einsichten und fördert eine sehr intensive Auseinandersetzung mit erwartungsgemäß drastischen Aha-Erlebnissen.
 
Die Autorin hofft, dass durch die Lektüre ihres Buches möglichst vielen Kindern und Jugendlichen viel Leid und Kummer erspart bleibt. Das Buch soll zu Empathie anregen und zum Umdenken auffordern. Und es soll allen Betroffenen zeigen: ihr seid nicht allein!
 
Das Buch „Otto – Geschichte einer Freundschaft“ ist ab dem 2. November in allen Buchhandlungen, bei allen Onlinebuchhändlern und über den Verlagsshop bestellbar.
 
Details zu der Autorin und andere Infos findet man auf der Seite http://otto.carow-verlag.de
 
Über das Buch
Titel: Otto – Geschichte einer Freundschaft
Hardcover, 56 Seiten
Autor und Illustrationen: Joanne Spreckelsen
ISBN: 9783943882261
Preis: 13 Euro 
 
Otto-Buch-RGB.jpg

Julius zwischen den Welten ist erschienen

Julius, das Physik-Genie, ist wieder da und experimentiert weiterhin in der Hoffnung, für eine seiner Erfindungen den Nobelpreis zu bekommen.  
 
Er hat sich in den Kopf gesetzt eine Zeitmaschine zu bauen, mit der man in die Vergangenheit zurückreisen kann. Eine Zeitmaschine, die auch wirklich funktioniert.
 
Natürlich ist auch sein treuer Freund Bert wieder dabei, stets helfend, tröstend, mit Essbarem ausgestattet, ebenfalls gute Ideen einbringend und als Journalist natürlich auch einfach auf der Suche nach neuen Themen für Artikel für seine Zeitung.
 
Julius versucht auf verschiedene Art und Weise die Zeitmaschine zu bauen und zum Laufen zu bringen, durch Trennung von Zeit und Raum, dann durch Abspaltung von Dimensionen oder indem er das Badezimmer in eine Kugel verwandelt. Immer neue Ideen probiert er aus, nähert sich theoretisch immer weiter an.
 
Natürlich gibt es da auch Rückschläge, wie, dass das ganze Labor explodiert oder dass Julius einmal bei der Polizei landet, im Gefängnis sitzt oder zum Stammgast in der psychiatrischen Abteilung der Klinik wird, wo er geheilt wird.
 
Und ganz vertrackt wird es, als das mit der Zeitmaschine tatsächlich klappt aber beim Einstellen der „Fließgeschwindigkeit der Zeit“ Julius den Faktor auf 0 (statt auf 1) stellt, und er aus der Zeitmaschine nicht mehr herauskommt, weil er erstarrt, sich nicht mehr bewegen und nicht mehr sprechen kann.
 
Was ihn wieder zurück in die Psychiatrie bringt, wo er Jahre in diesem Zustand verbringt.
 
Ob, und wie es ihm gelingt, wieder in seine alte Zeit zurückzukehren, warum er immer dünner wird, was es mit dem Weltraum auf sich hat, und wie die Geschichte endet, das muss der geneigte Leser allerdings selber herausfinden.
 
Das Buch und seine Geschichten setzen die Julius-Reihe auf jeden Fall würdig fort.
 
Die mehrfach ausgezeichnete Autorin, immerhin studierte Mathematikerin, zeigt auch in diesem (ihrem immerhin 31.) Buch ihre ungewöhnliche Phantasie, basierend auf ihrem umfassenden Wissen der Mathematik und Physik.
 
Die außergewöhnlichen Geschichten um Julius, dessen obskure Welt und einfach die Entwicklung von Julius selbst sind auch für mathematische Laien mit einem gewissen Grundverständnis der Physik äußerst unterhaltsam, spannend, obskur, amüsant und faszinierend, so dass man als Leser garnicht merkt, wie einen das Buch fesselt.
 
Ein erfrischend ungewöhnliches Buch, dem der Carow Verlag eine wertige Aufmachung mit Hardcover und Fadenheftung spendierte, und das nun das Produktportfolio noch weiter vertieft und bereichert.
 
"Julius zwischen den Welten"erscheint am 30.10.1017, hat einen Umfang von 116 Seiten, Hardcover A5, fadengebunden und kostet 13 €
 
Über das Buch:
 
Titel: Julius zwischen den Welten
Hardcover, 116 Seiten, Erzählung
 
Autorin: Angelika Pauly
ISBN:   978-3-944873-13-8
Preis: 13 Euro
 
Julius-Cover-603x841.jpg

"Josie und die Liebe" in der Druckerei

Das zweite Buch aus der Josie-Reihe der Berliner Schauspielerin Carolin Schmidt ist in der Druckerei.
Wieder dreht es sich um die Waldfee Josie, die einem Frosch, Mr. Green, das Leben rettet.

Das Kinderbuch für Kinder ab 5 Jahren wird farbenprächtig von der Künstlerin Ewa Katharina Schmidt (Josie 1, Corallis) illustriert.

Das Buch ist ab Mitte November erhältlich, A5 Hardcover, 34 Seiten, 13,- Euro, und wird über alle Buchhandlungen und den Verlagsshop (Versandkostenfrei) bezogen werden können.

josie2.jpg

Timmi 2 in der Druckerei

Seit 23.10.2017 ist Buch 2 vom kleinen Elefanten Timmi in der Druckerei.

Wenn alles gut geht, wird "Timmi fängt ein Nachtgespenst" ab Mitte November planmäßig erscheinen.

Das 24x17 Hardcoverbuch mit 30 Seiten wird 10,- Euro kosten und für Kinder ab 3 Jahren geeignet sein.

timmi2.jpg

David gegen Goliath - oder: Kleiner Verlag gegen Libri

Nun ist auch der dritte Anlauf, mit Libri eine Übereinkunft zu schließen, gescheitert.

Aber so ist es eben, wenn eine Seite, völlig unflexibel, sich nicht einmal einen Cent bewegen will.

Was bedeutet das für uns?

Nun, bis vor noch gar nicht langer Zeit wären damit unsere Bücher nicht über den Branchenprimus Amazon erhältlich gewesen. Zum Glück bezieht Amazon mittlerweile seine Bücher auch noch aus anderen Quellen.

Leider trifft das auf Buchhändler nicht immer zu. Die meisten Buchhändler haben einen der drei großen Barsortimenter Umbreit, KNV oder Libri als Lieferanten. Hat man als Verlag mit einem der großen Drei keinen Vertrag, kann das durchaus bedeutet, dass der Buchhändler seinem Kunden sagt, dass das Buch nicht lieferbar sei. Ein Blick ins VLB, dem Verzeichnis lieferbarer Bücher, würde dem Händler zwar sofort etwas anderes sagen, aber bei Verlagen direkt bestellen? Das machen Buchläden häufig nur sehr ungern.

So vertrösteten Kunden kann an dieser Stelle nur empfohlen werden: Kauft direkt beim Verlag! Wir liefern genau so engagiert wie Amazon, mit der gleichen Sicherheit und oft sogar mit gleicher Geschwindigkeit. Und beim Autor bleibt bei Direktbestellung in der Regel auch ein deutlich höherer Anteil.

Zurück zu Libri: Wer nicht will, hat schon. Als kleiner Verlag muss man sich von den Großen nicht alles gefallen lassen. Und genau wie die Dinosaurier an ihrer eigenen Unflexibilität ausgestorben sind, wird dieses Schicksal ganz bestimmt auch Libri ereilen, wenn die Firma sich weiterhin dinosauriermäßig verhält.