Angelika Paulys „Emilias Zaubergarten" erschienen

Nachdem der Carow Verlag bereits 2017 den ersten Band von Angelika Paulys neunbändiger „Emilia“- Reihe in hochwertiger fadengebundener Hardcover- Aufmachung herausgebracht hat, folgt nun der dritte Band, „Emilias Zaubergarten“.
 
Im Zaubergarten hat alles seine Ordnung, dafür sorgt schon die Gartenpolizei, die einen Kirschbaum verhaften will, weil dieser seine Blätter auf das Nachbargrundstück fallen lässt. Gut, dass es Fridolin gibt, der kleine Eichhörnchenjunge rettet mit Emilia zusammen nicht nur den Kirschbaum aus dem Gefängnis, sondern auch den Garten vor einer gefährlichen Zwergeninvasion.
 
Gibt es den Wurzelzwerg wirklich? Emilia will ihn fangen und stellt ihm eine Falle. Ob er wohl hineintappen wird?
 
Als Emilia eines Tages verreisen will, wollen alle Tiere des Gartens mitfahren und springen in ihren Koffer, der daraufhin viel zu schwer für eine Reise wird.
 
 
Immer noch ist Großmutters Garten Emilias liebster Spielplatz, obwohl sie jetzt bereits in die dritte Klasse geht und genug mit der Schule beschäftigt ist. Aber dieser zauberhafte Garten ist eben etwas ganz Besonderes, und ihre Oma, die zusammen mit dem Opa Emilia ganz liebevoll nach der Schule betreut, erzählt nun immer öfter die Geschichten die sich in diesem Garten abgespielt haben, als Emilias Mutter selbst noch ein Kind war.
 
Es gibt in diesem Buch ein Wiedersehen mit dem Eichhörnchenpaar Kikki und Mucki. Auch Jinni, die kleine Ameise ist wieder da und gerät durch ihre Winzigkeit erneut in Lebensgefahr. Ja, der Wurzelzwerg ist auch wieder da, mit seinem Arztkoffer besucht er die kranken Tiere, manchmal trifft er auch mit Doktor Rabe zusammen, um einen Fall gemeinsam zu lösen. Doktor Rabe ist für die Bäume verantwortlich, denn auch sie brauchen manchmal Hilfe, wie zum Beispiel der kleine Birnbaum, den Emilia gepflanzt hat.
 
Das Buch ist eine sehr gelungene Fortsetzung der Reihe und alle, die selber schon ein großes Kind, oder ein Enkelkind haben, oder sich an ihre eigenen Abenteuer aus der Kindheit erinnern möchten, werden die Geschichten ganz spannend und zauberhaft finden. Auch taucht hier - für Angelika Pauly nicht ungewöhnlich, die gern Geschichten zusammenwebt und Charaktere aus ihren anderen Kinderbüchern eine Gastrolle spielen lässt, in einer Geschichte für Emilia ein kleiner Junge namens Julian auf.
 
So kann man mit Emilia abenteuerliche Geschichten erleben und lernt Albuin aus den Tiefen der Zeit, Gesche Schwantje, die hilfreiche Rechenfee, und die heilenden Märchen kennen.
 
Dies und noch viel mehr kann man erfahren, wenn man sich die 36 wunderschönen, spannenden und fantasievollen Geschichten rund um Emilias Erlebnisse im Garten ihrer Oma, die während Emilias drittem Schuljahr spielen, durchliest
 
Denn eigentlich hat jeder so eine kleine Emilia in seiner Familie oder was selber mal eine.
 
Über das Buch:
 
Titel: Emilias Zaubergarten
Hardcover, 106 Seiten, Erzählung
Autorin: Angelika Pauly
ISBN:   9783944873213
Preis: 13,90 Euro
 
Über die Autorin:
 
Angelika Pauly
Die zweifache Mutter wurde am 15.4.1950 in Wuppertal geboren und lernte bereits in ihrer Jugend Gitarre zu spielen und klassischen Gesang. Sie ist Schriftsetzerin und Buchdruckerin, Schriftstellerin und Musikerin zugleich. Nach dem Studium der Mathematik an der Bergischen Universität Wuppertal begann sie Kinder- und Märchenbücher zu schreiben, außerdem Fantasy-Bücher, Lyrik und Kinderlieder, die sie selber instrumentiert. Sie lebt in Wuppertal, ist aber Mitglied der Gesellschaft der Lyrikfreunde Innsbruck und Mitglied des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen Wien. Neben der Gitarre spielt sie auch gerne Keyboard.