Unser Engagement

Der Carow Verlag engagiert sich sowohl kurzfristig für soziale Projekte, als auch langfristig für Umweltprojekte.

Getreu dem Motto von Mahatma Gandhi „Sei die Veränderung die du in der Welt sehen möchtest.“ und dem bekannten Spruch aus Afrika „Wenn viele kleine Leute in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, dann können sie das Gesicht der Welt verändern.“ möchte der Carow Verlag ebenfalls einen Beitrag dazu leisten, die Welt ein wenig besser zu machen, generell Gutes zu tun und den Kindern eine bessere Welt zu hinterlassen.

Egal wie hoch der Beitrag ist, wir wissen, dass jeder noch so kleine Beitrag hilft und dass wir nur eine Erde haben und die Menschen alle zusammenstehen müssen, egal wo sie wohnen.

Wir als Carow Verlag haben da getreu unserem Verlagsmotto kreative Wege gefunden, um Gutes zu tun und den Lesern und Käufern die Möglichkeit zu geben, ebenfalls durch ihre Kaufentscheidung Gutes zu tun.

Soziales Engagement

So wurden für jede während des Premierenveranstaltung unseres Hörbuches „Vom Leben, der Liebe und anderen schönen Schwierigkeiten“ am 24. Januar 2014 verkauften CD ein Euro – großzügig aufgerundet – an den Verein Arusha Tanzania e.V. gespendet. Der Verein setzt sich u.a. für den Bau von Brunnen im afrikanischen Tanzania ein.

* * * * *

Am 20.8.2015 spendeten wir gemeinsam mit dem Autoren Ditmar Danelius jedem Flüchtlingskind aus dem Müncheberger Flüchtlingsheim das Kinderbuch "Ronny - Ein Teddy-Roman". Gleichzeitig wollten wir so mit bunten Bildern ein Zeichen gegen braunen Fremdenhass setzen.

* * * * *

Für die Leipziger Galanacht am 12. Januar 2018 im Leipziger Studentenkeller, die zugunsten des Vereins „Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.“  ausgerichtet wurde, spendeten wir Bücher und CDs, weil der Verein wirklich wichtige Arbeit leistet.

* * * * *

Am 21. April 2018 fand in der Stadt Müncheberg, dem Ort wo der Carow Verlag beheimatet ist, in und für die Grundschule der Stadt ein Sponsorenlauf statt. Pro gelaufener Runde spendeten Sponsoren, der Carow Verlag und viele andere Gewerbetreibende aus Müncheberg, für die Kinder, die damit helfen wollten, Spielgeräte für die Hofpausen anzuschaffen.

Engagement für den Umweltschutz

Die meisten Bücher des Carow Verlages, alle Kartenspiele, die CDs, die BPMN-Boxen und alle anderen Printerzeugnisse werden in Deutschland gedruckt und produziert. Es müssen keine riesigen Transportwege zurückgelegt werden von den Druckereien in unser Lager. Dadurch sichern wir nicht nur Arbeitsplätze in Deutschland, sondern schonen auch ganz massiv das Klima.

* * * * *

Friends of the Koala

Seit unser Buch “Euko und die fliegenden Füchse” Ende 2016 auf dem Markt ist, ein Buch in dem Koala Euko und seine Freunde ihren Eukalyptusbaum retten, unterstützen wir die gemeinnützige Organisation „Friends of the Koala“ in East Lismore im Australischen Bundesstaat New South Wales.

Diese nimmt kranke, verletzte oder verwaiste Koalas in Obhut, päppelt sie wieder auf und entlässt sie völlig gesund wieder in die Freiheit. Sie kümmern sich um den Schutz der Gebiete mit Koalas, helfen Landbesitzern beim Wiederaufforsten durch ihre Eukalyptusbaum-Baumschule, sie stellen Anwälte, wenn es darum geht, für Koalas und ihren Lebensraum zu kämpfen, sie unterstützen Forscher bei allen Forschungsgebieten, die mit den Koalas zusammenhängen, und sie unerhalten einen Raum wo Schulklassen und Interessierte über alle Themen rund um den Koala und alle Faktoren die Einfluss auf diesen haben, lernen können. 

Wir finden das großartig und spenden von jedem verkauften Buch von „Euko und die fliegenden Füchse“ einen Teil unseres Erlöses an diese großartige Organisation.

* * * * *

Project Seahorse

Als unser Buch „Corallis‘ unverhoffte Reise ins Licht“ Ende 2017 erschien, ein Buch, in dem ein Seepferdchen gefangen wird und dank seiner besonderen Gabe wieder freikommt, haben wir auch beschlossen, hier ebenfalls einen Teil unseres Erlöses zu spenden.

Unsere Wahl fiel auf das „Project Seahorse“, eine Kooperation der Universität von British Columbia in Vancouver, Kanada, und der Zoologischen Gesellschaft von London, Großbritannien. 

Diese sorgen in einem interdisiplinären Ansatz, der an vielen Stellschrauben gleichzeitig ansetzt, dafür, die Lebensräume der vom Aussterben bedrohten Seepferdchen zu erhalten und zu verbessern.

In der deutschen Nordsee gibt es noch wild lebende Seepferdchen und damit das so bleibt, wollen auch wir helfen. Zum einen, indem wir das Bewusstsein auf diese Problematik lenken, zum anderen natürlich in dem jeder Käufer dieses Buches aktiv dazu beiträgt, für diese wichtige Arbeit zu spenden.

* * * * *

Das Axolotl-Projekt Xocimilco am Biologischen Institut der UNAM (Universität von Mexiko)

Als Anfang 2018 unser Buch „Die Schatzgrotte“ erschien, dessen Hauptcharakter ein niedliches kleines Axolotl ist, waren wir erschüttert zu erfahren, dass das faszinierende Axolotl (Mexikanischer Schwanzlurch) in freier Wildbahn akut vom Aussterben bedroht ist und seit 2009 auf der Roten Liste steht.

Wir hatten das Axolotl in unser Herz geschlossen und so lag es nahe, auch vom Erlös dieses Buches für die Rettung dieser Tiere zu spenden.

Unsere Wahl fiel auf das Projekt von Dr. Luis Zambrano González mit dem Namen „Xocimilco“, benannt  nach einem Stadtteil mit Kanälen und einem See in Mexiko-Stadt.

Dr. González ist Professor am Biologischen Institut der Autonomen Universität von Mexiko in Mexiko-Stadt (UNAM) und nicht nur für die Forschung zuständig, sondern auch für die Koordination praktischer Hilfen für die bedrohten Axolotl.

In den drei großen Seen um Mexiko-Stadt lebten einst Axolotls in freier Wildbahn. Mittlerweile leben in einem der drei Seen gar keine Axolotls mehr und in den anderen sind sie stark dezimiert, was zum einen am Aussetzen gebietsfremder Fischarten, der Trockenlegung von Seen und Feuchtgebieten und der wachsenden Stadt mit einhergehender Wasserverschmutzung liegt.  

Entlang der Kanäle in Xocimilco wurden Refugien für die Tiere eingerichtete, in denen die Axolotls vor Fressfeinden und verunreinigten Wasser geschützt werden. Auf dem Campus der UNAM in einem Naturschutzgebiet wird eine neue gesunde Population gezüchtet, indem die Tiere dort optimale Bedingungen für ihre Fortpflanzung finden.

Der Rückgang von 6000 Axolotls pro Quadratkilometer auf 100 pro Quadratkilometer im Jahr 2008 und auf sogar nurnoch 0,3 pro Quadratkilometer im Jahr 2014 speziell im Xocimilco-See haben uns so betroffen gemacht, dass wir helfen wollen. Ab Ende 2018 wird auch dieses Projekt unterstützt und wir freuen uns über jeden Buchkäufer der uns dabei hilft.