Pieksi und der Wassermann

Mit Pieksi bringt Angelika Pauly ein eher ungewöhnliches Märchen heraus.

Teufel sind groß, schwarz und rot, haben große rote Hörner und machen nur böse Sachen - so zumindest die landläufige Meinung.

Doch Pieksi, der in der Unterwelt mit 555 roten und 555 grünen Teufeln und dem Oberteufel zusammenlebt, ist ganz anders. Er ist klein, niedlich, seine Hörner sind winzig und er ist auf einer Seite seines Körpers grün und auf der anderen rot – und auch so ist er ziemlich anders. Wenn die anderen Teufel Schwefel essen und Kohlesaft trinken, tanzt er lieber auf dem Feuer und schürt es mit seinem Dreizack, bis der Oberteufel ein Machtwort spricht.

Die Teufel bei Pieksi in der Unterwelt sind auch nicht böse, sondern sie halten die Oberwelt mit ihren Feuern warm und jagen - natürlich unsichtbar - Menschen ein schlechtes Gewissen ein, die etwas Böses gemacht haben oder vorhaben. 
Doch Pieksi macht all diese Sachen nur ungern und selten so wie der Oberteufel es gerne hätte. Stattdessen geht er lieber in der Unterwelt und in der Menschenwelt auf Entdeckungstouren und erlebt in den 14 Geschichten die seltsamsten Abenteuer. Die Geschichten hängen zwar thematisch zusammen, sind jedoch in sich abgeschlossen und eignen sich auch gut, um schon 6-jährigen Kindern als Gutenachtgeschichte zu dienen.

Während einer seiner Ausflüge in der Unterwelt lernt er den Wassermann Aquarias, den siebten Wassermann, kennen und die beiden werden Freunde. Obwohl Pieksi dem Wasser nicht nahekommen darf, weil dieses sein Feuer löscht und Aquarias nicht aus dem Wasser kommen kann, weil er das Feuer fürchtet, finden die beiden einen Weg ihre Freundschaft aufrecht zur erhalten. Aquarias ist es dann auch, der Pieksi hilft, das große Höllenfeuer zu retten und dadurch vom Oberteufel zum Dank für seine Tapferkeit zu dessen Stellvertreter zu werden.

Mit Pieksi hat Angelika Pauly eine ganz neue, sehr liebenswerte Figur geschaffen, die die Kinder sofort in ihr Herz schließen werden und die sie mit ihren teils lustigen, teils aber auch nachdenklichen Geschichten rund um den kleinen Teufel begeistert. Es macht viel Spaß, Pieksi auf seinen Abenteuern zu begleiten.

In ihrem gewohnt lockeren Stil führt die Autorin ihre Leser durch die Unterwelt, in der das Höllenfeuer zuweilen lodert und zischt. Ein wenig sollen jungen Leser aber auch davor gewarnt werden, etwas Unrechtes zu tun, denn schnell kommt dann so ein Teufelchen und piekst mit dem Dreizack an sein Gewissen.

Auch ältere Leser, die das Büchlein vielleicht vorlesen oder selbst genießen, haben ihre Freude daran, zumal jede einzelne Geschichte eine versteckte Botschaft in sich trägt, die es herauszufinden gilt.

Dem wunderbar wertigen Hardcover-Buch in Fadenbindung mit seinem zauberhaften Titelbild liegt als Bonus eine Musik-CD mit dem Lied „Tausend Teufel tanzen“ bei, deren Noten und Text im Buch hinten mit abgedruckt sind. Das Lied wurde von der Autorin Angelika Pauly selbst komponiert und lädt zum Tanzen und Mitsingen ein.

Pieksi Band 1 ist im Carow Verlag erschienen. Es hat die ISBN 978-3-944873-25-1 und kostet 14 EUR. Das Buch ist über den Verlagsshop erhältlich, über Amazon und natürlich über jede Buchhandlung.

Über das Buch:

Titel: Pieksi
Hardcover, 56 Seiten, Kinderbuch mit CD
Autorin: Angelika Pauly
ISBN: 9783944873251
Preis: 14 Euro

Pieksi-Cover-RGB.jpg