Wenn Gedanken strömen und die Welt erobern

Sein Leben lang ist der Industriemagnat Heinz Werner, der mittlerweile als Experte und Koryphäe für weltweiten Handel gilt, viel gereist. Durch das von ihm gegründete internationale Handelsunternehmen, welches er jahrzehntelang geleitet hat und das ihn jahrelang im Ausland leben ließ, durch die vielen Gastlesungen an Universitäten weltweit die er noch immer hält,  und durch seine langjährige Tätigkeit in nationalen und internationalen Gremien der Wirtschafts- und Handelspolitik, wo er ebenfalls noch aktiv ist, hat er viel von der Welt gesehen und noch viel mehr erlebt.
 
Menschen, die er auf seinen Reisen überall auf der Welt getroffen hat, lange Nachtflüge und Aufenthalte in fernen Ländern haben ihn nachdenken lassen und zu neuen Erfahrungen und Einsichten gebracht. Diese Erfahrungen und Einsichten sowie sehr viele und sehr intensive Gespräche mit Freunden und Bekannten sind es, die den gebürtigen Wollbacher, der überwiegend in der Rhön lebt, zu seinem Buch Gedankenströme inspiriert haben, welches ihm die Möglichkeit gibt, seine Erfahrungen und Gefühle zu teilen.
 
Der mehrfache Autor, dessen erster Roman bereits 1983 erschien, und der bereits Bücher über Außenhandel und Europa („Mein Europa - Quo vadis?“)  veröffentlicht hat, möchte mit seinem neuesten Buch „Gedankenströme“ alle Menschen, die sich Gedanken über ihr Leben, über Toleranz und über zwischenmenschliche Beziehungen machen und gerne mal innehalten möchten, erreichen.
„Gedankenströme“, eine Sammlung von Essays, teils gesellschaftskritisch, aber immer unterhaltsam und informativ, ist beeinflusst von den ganz persönlichen Ansichten und Vorstellungen des Autors von der Welt.
 
Er geht im Buch darauf ein, ob wir Heimat wirklich kennen, was dieser Begriff für moderne Nomaden und Kosmopoliten bedeutet und wo und was Heimat genau ist. Und dass lange bevor dieser Begriff durch die aktuellen Diskussionen verwässert und seiner Ursprünge beraubt wurde.
 
„Haben wir nicht alle schon Zeichen übersehen oder falsch gedeutet, sind wir in der Lage, uns in hektischen Zeiten fallenzulassen, deuten wir Gesichter richtig?“ fragt er sich.
 
Und: „Vermutlich lächeln wir noch heute über bestimmte Begegnungen auf Reisen irgendwo auf der Welt, oder sie beschäftigen uns noch immer. Reisen bildet nicht nur, jede Reise prägt uns, öffnet den Blick für andere Menschen, Kulturen und ihre ganz eigenen Herausforderungen.“
Gedankenströme beschreibt genau solche Momente – mal länger, mal ganz kurz – die uns zum Nachdenken zwingen und uns innehalten lassen. Es geht um Besinnliches und um Augenblicke, die jeder von uns kennt.
 
Der Autor Heinz Werner, der Mitglied im International Trade Committee von EuroCommerce, Vizepräsident des Kuratoriums des Groß- und Außenhandels in Berlin und lange Jahre sehr aktiv in maßgebenden Gremien des Welthandels in Brüssel war, hat natürlich wie jeder Autor, der nicht ausschließlich unterhalten möchte, ein Ansinnen und möchte etwas bewirken. So möchte er die Leser seines Buches zum Nachdenken veranlassen und Aussagen vieler Politiker oder sonstiger "Prominenter" kritisch zu hinterfragen.
 
„Es wäre schön, würden die Geschichten Leser dazu bewegen, immer offen zu sein für Neues und bereit zu sein, den eigenen Horizont zu erweitern und lebenslang zu lernen.“, so sein Anliegen.
 
Um seine Botschaft noch weiter in die Welt tragen zu können und weil der Autor nach wie vor weltweit unterwegs ist, hat sich der Carow Verlag dazu entschlossen, dem Buch eine englische Übersetzung hinzuzufügen und es als Wendebuch im edlen Hardcover mit Schutzumschlag zu veröffentlichen.
 
Das zweisprachige Buch „Gedankenströme“ ist in allen Buchhandlungen, bei allen Onlinebuchhändlern und über den Verlagsshop bestellbar und kostet 17 Euro.
   
Über das Buch
Titel: Gedankenströme
Hardcover, A5, 184 Seiten
Für alle Leser ab 16 Jahren
Autor: Heinz Werner
Englische Fassung: Elisa Carow
ISBN: 9783944873275
Preis: 17 Euro
Gedankenstroeme-de_cover_RGB.jpg