Bühne frei für Angelika Pauly! Emilias zauberhafte Kinderlieder erschienen

Bereits auf über 250 Veröffentlichungen in Anthologien und 34 veröffentlichte Bücher sowie gut 20 Literaturpreise kann die Wuppertaler Autorin und Hobbymusikerin Angelika Pauly mittlerweile zurückblicken, doch nun ist es soweit und ihr größter Traum erfüllt sich: ihre erste CD mit Eigenkompositionen, selber aufgenommen und instrumentiert erscheint mit Beibuch heute im Carow Verlag.
 
Der Verlag war es auch, der die Idee hatte, alle schönen Lieder, die bereits von Angelika Pauly verfügbar waren zusammenzufassen und nicht nur ein schnödes Booklet mit den Texten und Noten und Begleitakkorden aller Lieder zu machen, sondern ein richtiges Hardcoverbuch mit kleinen Geschichten zu den Liedern und wunderschönen Bildern - eine Idee deren Umsetzung die Autorin "elektrisiert" habe, sodass sie noch weitere ganz neue Lieder extra für das die CD und das Buch schrieb.  
Das Besondere an diesem Werk ist für Angelika Pauly: „Das ich zum ersten Mal als Musikerin in die Öffentlichkeit trete.“
Sie schwanke schon ihr ganzes Leben lang zwischen der Mathematik, der Schriftstellerei und der Musik und nun rückt die Musik in den Vordergrund. Besonders wichtig dabei sei ihr, dass sie nun erstmals als Komponistin vorgestellt werde.
 
Etwas, was nicht selbstverständlich ist, denn als Kind sah sich die Autorin mit purer und schmerzhafter Ablehnung aller Arten von Musik und Gesang durch ihre Eltern konfrontiert, sodass sie höchst heimlich Gitarren- und Gesangsunterricht nehmen musste und alle ihre Fortschritte für Ihre Eltern nicht zählten.
 
Besonders gefreut haben sich Angelika Pauly und der Carow Verlag, dass erneut die Illustratorin der beiden Pieksi-Bücher gewonnen werden konnte. Über die Umsetzung des Beibuches als DIN A 4 Hardcover mit Fadenheftung und in Farbe, sowie die mit buntem Motiv gepresste CD macht sie ebenfalls einfach nur glücklich.
 
Das Werk selbst, welches am 30.6. erscheint, ist ein fulminantes Feuerwerk an Kinderliedern für Kindergarten- und Grundschulkinder, derer aber auch Erwachsene nicht so schnell überdrüssig werden.
 
In „Emilias zauberhaften Kinderliedern“ begleiten wir die kleine Emilia vom Aufstehen, über das Frühstück, der Ankunft im Kindergarten bis zum Schlafengehen und durch das ganze Jahr, wo es im Winter schneit. Sie stellt ihren Teddybär Paulchen vor, und ihr kleines altes Auto. Sie lässt sich von Oma trösten, wenn sie Angst hat und hat Spaß beim Musizieren mit den anderen Kindergartenkindern, die Oma erzählt von Julian und dessen Eltern. Im Sommer sind im Garten viele Insekten und wenn es regnet und sie nicht draußen spielen kann, singt die Oma ihr ein Regenlied. Es gibt etwas über Omas Telefon zu erfahren und die Oma hat sich ein tolles Lied über die Feuerwehr ausgedacht. Emilia besucht den Zoo mit seinen Meeresbewohnern im Aquarium und die Tippen-Tappen-Tönchen Treppe und fährt mit der Schwebebahn.
 
Angelika Pauly liebt ihre Heimatstadt und hat schon vieles in Texten verarbeitet und dokumentiert und so gibt es in Emilias zauberhaften Kinderliedern gleich zwei Lieder mit Wuppertalbezug. Das Tippen-Tappen-Tönchen-Lied sei der Autorin eingefallen, als es in einem Sommer wieder mal den Treppenlauf gab. Dann ist sogar ihre Straße teilweise für die Läufer gesperrt. Angelika Pauly finde das toll, obwohl sie ganz unsportlich sei und nie mitlaufe. An jenem heißen Sommertag lag sie auf ihrer Couch, die Fenster offen, dachte an die Läufer - und schwupps sei ihr das Lied eingefallen.“
Das Lied über die Schwebebahn hingegen fiel ihr ein, als sie mit ihrem Enkel Julian eine Seilbahn baute ... mit einem Stück Schnur und Pfeilern aus Kissen und einer Kabine aus Legosteinen. Selbstverständlich schauen beide Enkelkinder, die nicht in Wuppertal wohnen, nach der Schwebebahn und sie sind natürlich auch schon damit gefahren. Beide Enkelkinder haben auch Gastrollen in den Liedern dieser ersten CD erhalten.
 
Hinter den Liedern von "Emilias zauberhaften Kinderliedern" steckt die Intention Freude und Fröhlichkeit zu vermitteln, sowie zum Tanzen, Lachen und Springen zu animieren. Und auch dass man sich trotz Angst nicht unterkriegen lassen soll.
 
Die Lieder ihrer ersten CD sind sehr eingängig und gehen schnell ins Ohr. Die meisten davon haben echte Ohrwurmqualitäten und sind für Kinder wie auch für Erwachsene gleichermaßen gut zu hören. Die Musik liege in der Luft, die Texte finden sich zur Melodie, findet Angelika Pauly.
 

Das gedruckte Buch zu ihrer CD findet Angelika Pauly ganz wunderbar und  empfindet es zusammen mit der Emilia-Reihe als die Krönung ihrer Laufbahn. Der momentan größte Wunsch der Autorin ist es, dass möglichst viele Menschen ihre Musik entdecken und das Buch dazu genauso mögen wie sie selbst.

Leseproben, Hörproben sowie Informationen zur Autorin und Illustratorin gibt es auf der Webseite des Buches: https://emilia.carow-verlag.de/
 
Das Buch mit CD ist heute beim Carow Verlag erschienen, kostet 16,- Euro und ist beim Verlag und in jeder Buchhandlung bestellbar.
 
Titel: Emilias zauberhafte Kinderlieder
Text, Musik: Angelika Pauly
Illustrationen: Stephanie Koch
Umfang: A4 Hardcover mit Fadenbindung, 44 Seiten, vollfarbig
Audio CD: 21 Tracks, 36 min
ISBN: 9783944873398
Preis: 16,- Euro

Buch-EmiliaszauberhafteKinderlieder-RGB.jpg