Libri erhöht die Transportpreise - der Carow Verlag nicht

Ab 1. Oktober 2021 bzw. 1. Januar 2022 will der zweitgrößte deutsche Buchgroßhändler Libri u.a. wegen der neuen Kohlendioxid-Steuer die Transportpreise für den Bücherwagendienst erhöhen.

Das betrifft sowohl die sogenannten Verlegerbeischlüsse als auch die Barsortimentssendungen an die Buchhändler.

Der Bücherwagendienst sorgt dafür, dass die Buchhändler viele Bücher über Nacht bestellen und ihren Endkunden am Folgetag zur Abholung anbieten können.

Beim Carow Verlag hingegen bleibt alles beim Alten. Alle Buchhändler werden weiterhin unsere Bücher versandkostenfrei geliefert bekommen und bei Bestelleingang bis 12 Uhr auch über Nacht. Selbstverständlich gibt es den üblichen Buchhandelsrabatt, ungekürzt, ab dem ersten bestellten Buch.