Tag der Musik-Noémi

Zum Tag der Musik – Was wäre eine Welt ohne Musik?

Musik ist viel mehr als nur ein Zeitvertreib. Musik ist Balsam für die Seele und fördert die geistige und soziale Entwicklung von Kindern. Auch Erwachsene profitieren vom Musizieren, denn es mobilisiert das Gehirn und produziert Glückshormone.

Musik verändert den Herzschlag, den Blutdruck, die Atemfrequenz und die Muskelspannung des Menschen und beeinflusst den Hormonhaushalt. 
Musik kann sogar Schmerzen dämpfen und wird deshalb in den verschiedensten Bereichen therapeutisch eingesetzt. Musizieren wirkt wie ein Jungbrunnen für das Gehirn, da dabei neue Nervenverschaltungen gebildet werden.

Kaum jemand kann und will sich ein Leben ohne Musik vorstellen, nicht nur heute am deutschlandweiten Tag der Musik, denn Musik hat eine ganz besondere Wirkung auf den Menschen, von ihr geht eine unsichtbare Kraft aus, die uns fröhlich, traurig oder nachdenklich stimmen kann. Die Menschen musizieren seit Anbeginn der Zeit, erste Funde belegen Musikinstrumente schon in der Steinzeit. Das menschliche Bedürfnis nach Musik ist bereits ab ihrer Geburt vorhanden.
Musik fördert den sozialen Zusammenhalt und für die meisten Menschen ist ein Leben ohne Musik deshalb schlichtweg undenkbar.

Wie schlimm müsste das Leben dann erst sein, wenn man, wie in unserem Buch "Noèmis Lied" in einer Welt leben muss, wo Musik bei Strafe verboten ist? 
Nichts ist trister als eine Welt ohne Musik. Die Welt ist dann grau, und kalt. Und in einer kalten grauen Welt kann und will niemand leben. Doch ausgerechnet in so einer Welt tut sich die Titelheldin des Buches mit einem Musiker zusammen - auf das letztlich doch die Macht der Musik siegen möge und die Welt wieder von Musik erfüllt sein kann.

Der dystopische Roman "Noémis Lied" von A.G. Piel ist unter der ISBN 9783944873008 erschienen und kostet 14,90 €. Es ist über jede Buchhandlung bestellbar und natürlich auch in unserem Shop erhältlich: https://shop.carow-verlag.de/Buecher/Romane/Erzaehlungen/Noemis-Lied-Ein-dystopisches-Maerchen::66.html

Umschlagcover_Noemi-330x478.jpg

Sommervorschau

Unser Beitrag für den Sommer:

Wir starten Ende Juni mit "Pieksi und der Wassermann" von Angelika Pauly. In dem Märchenbuch begleitet der Leser ab 8 Jahren den kleinen Teufel Pieksi durch 15 spannende Abenteuer.

Danach folgt mit Klaus Michelsens "Musikmärchen, Phantastische Geschichten aus dem Reich der Klänge" ein weiteres Märchenbuch. 19 Märchen zum Vorlesen, Mitlesen und Selberlesen rund um das Thema Musik, Musizieren, Musikinstrumente.

Den Sommerabschluß bildet dann ein Buch für Erwachsene: Heinz Werners "Gedankenströme - Geschichten und Erinnerungen - zum Nachdenken und Innehalten" beschäftigen sich mit aktuellen Themen, besonderen Menschen und bewegenden Begegnungen. Der kosmopolitische Weltbürger Werner erzählt und beschreibt dabei Dinge und Details, die wir in unserer hektischen Zeit einfach vergessen haben wahrzunehmen oder auch nicht mehr wahrnehmen wollen und fordert uns gerade deswegen zum Innehalten auf.

Der Sommer wird toll!

Pieksi-Cover-RGB.jpg

Anna an der Kieler Förde auf der UniCon Kiel

Heute findet in Kiel die UniCon statt.

Unsere Autorin Melanie Wiesenthal wird mit einem Stand vor Ort sein und signierte Exemplare ihres neuen Buches "Anna an der Kieler Förde" verkaufen. Wer möchte darf sich auch eine Widmung hineinschreiben lassen.

annaanderkielerfoerde_collage.jpg

Carow Verlag fit für die DSGVO

Morgen endet die zweijährige Übergangsfrist für die Umsetzung der EU DSGVO.

Selbstverständlich haben wir aus unserer Sicht alle notwendigen Dinge veranlasst. Viel war das nicht, da wir uns auch bisher schon dem Schutz der Privatsphäre unserer Autoren, Kunden und Besucher verschrieben hatten.

Hauptsächlich waren wir damit beschäftigt, unsere Webseite https://carow-verlag.de so zu überarbeiten, dass sie verschlüsselt aufgerufen werden kann. Insbesondere die Kontaktaufnahme ist nunmehr nur noch verschlüsselt möglich.

Wir freuen uns, auch in Zukunft uns mit allen interessierten Menschen auf einer fairen und sicheren Basis verständigen zu können.

Anna an der Kieler Förde erschienen

Reiseführer für Kiel und Umgebung speziell für Kinder gibt es bisher keine. Mit „Anna an der Kieler Förde“ erscheint im Carow Verlag nun Melanie Wiesenthals drittes Kinderbuch und damit hat sie sich zum Ziel gesetzt genau diese Lücke zu schließen. So ist nicht nur ein Reiseführer mit einer Geschichte entstanden sondern sogar ein Reise-Ver-Führer der auch Erwachsenen Lesern Lust auf die Kieler Förde macht.
 
Als sie von der Veröffentlichung als Hardcover mit beigelegter  vollfarbiger Landkarte durch den ostbrandenburgischen Carow Verlag erfuhr, war die in Kiel lebende Autorin überglücklich. Sie sagt, die Geschichte an sich sei ein Herzensprojekt, an dem sie lange gearbeitet habe, daher war die Freude umso größer.
 
In dem schön illustrierten Buch geht es um das Mädchen Anna, die zusammen mit ihren Eltern ihre Großeltern in Kiel besucht. Dort beginnt gerade die Kieler Woche und Anna mag Schiffe sehr. So freut sie sich auf die Ferien am Meer und erlebt sehr viel Sehenswertes aber auch einige richtige Abenteuer. Annas Erlebnisse haben Wiedererkennungswert für alle, die schon einmal in Kiel waren, denn Orte, die man entlang der Kieler Förde besuchen kann, begegnen den kleinen und großen Lesern ab 8 Jahren, im ganzen Buch wieder.
 
Die Geschichte beruht auf einigen wahren Begebenheiten. Zum Beispiel trifft Anna den Delphin Fiete, der einige Zeit für Furore in Kiel gesorgt hatte. Sie habe viele Sehenswürdigkeiten von Kiel und Umgebung einbringen wollen, weil sie für sie persönlich etwas bedeuten, erläutert die Autorin, da sie viele Orte besucht und kennengelernt habe, als sie selbst nach Kiel gezogen ist. Dadurch habe sie damit auch eine besondere Beziehung und verbinde persönlich erlebtes.
 
Zum Buch „Anne an der Kieler Förde“ wurde Melanie Wiesenthal vor allem von der Kieler Woche, dem blauen Meer und den weißen Segeln der Schiffe inspiriert. „Ich wollte unbedingt ein Buch über die Kieler Woche schreiben und eine Art Reiseführer für die Kieler Förde. Ich wollte der Welt davon erzählen, aber es sollte kein Sachbuch werden und so entschied ich mich ein Kinderbuch daraus zu machen.“, erklärt sie.
 
Neben der Öffentlichkeitsarbeit für „Anna“ erarbeitet Melanie Wiesenthal momentan maritime Illustrationen für ihre Ausstellung zur Kunstmeile in Kiel. Das wird Melanie Wiesenthals erste richtige Ausstellung mit Vernissage sein. Die Bilder werden im September für einen Monat im Citti-Park in Kiel ausgestellt werden.
 
Das Buch „Anna an der Kieler Förde“ ist in allen Buchhandlungen, bei allen Onlinebuchhändlern und über den Verlagsshop bestellbar.  
 
Über das Buch
Titel: Anna an der Kieler Förde
Hardcover, A5, 120 Seiten, Vollfarbe
Autorin und Illustratorin: Melanie Wiesenthal
ISBN: 9783944873237
Preis: 14 Euro
 
Anna-Cover-RGB.jpg

Neue Lieder von Angelika Pauly online

Heute haben wir die nächsten beiden Lieder von Angelika Pauly veröffentlicht. Darunter auch das Lieblingslied unseres Dauerpraktikanten, vermutlich aber auch nur, weil wir als Cover alle seine Teddy-Bären auf einem Sofa haben platznehmen lassen.
Das Teddy-Lied gibt es hier: https://www.amazon.de/dp/B07D1P8TP8
Und das Schneckenlied hier: https://www.amazon.de/dp/B07D1NCH63
iTunes, Spotify und Co. sollten die nächsten Stunden ebenfalls den Download anbieten.
Beide Songs kosten nur je 79 Pfennig, pardon, Cents.

paulchen-quadrat.jpg

Carow Verlag auf dem Kaiserbergfest 2018

In Müncheberg findet dieses Wochenende nun schon das achte Kaiserbergfest statt.

Auch dieses Jahr ist der Carow Verlag mit einem Stand dabei. Das Wetter spielt mit und die Besucher nehmen das erweiterte Angebot sehr gut an.

kaiserbergfest.jpg