Bücher des Carow Verlags bekommt man auch in der Schweiz

Als der größte deutsche Buchgroßhändler KNV Insolvenz anmeldete, begannen wir nach Alternativen für den Vertrieb unserer Bücher zu suchen.

Nun ist durch die kürzlich erfolgte Übernahme von KNV durch Zeitfracht GmbH das Fortbestehen dieses so wichtigen Handelspartners unseres Verlages mittlerweile gesichert, aber dennoch ist es uns selbstverständlich ein Anliegen geblieben, unsere Bücher so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen und unsere Marktpräsenz zu vergrößern. Da wir auch Autorinnen aus der Schweiz haben, lag der Schritt nahe, auf den Schweizer Markt zu schauen.

Für alle, die unsere Bücher in der Schweiz in einem stationären Buchladen kaufen möchten, können wir mit Freude vermelden, dass unsere Bücher über den größten Barsortimenter der Schweiz, die AVA Verlagsauslieferungs AG, bestellt werden können, wie uns die AVA Verlagsauslieferungs AG schriftlich bestätigte.

Wir freuen uns, unseren Lesern und Kunden in der Schweiz einen besseren Service bieten zu können, als ohnehin schon durch unseren verlagseigenen Webshop, und hoffen auf positive Rückmeldungen.

ava_logo.jpg

Klaus Michelsen rockte die Kookenstuv

Heute Nachmittag gestaltete unser Autor Klaus Michelsen in der Kookenstuv auf der Hallig Langeneß, wo viele seiner Märchen entstehen, eine Lesung für Familien mit Kindern.

Hier waren es ebenfalls vor allem die Märchen von Meer und Musik, die er vortrug.

Am Abend hatte er dann die Freude mit der Wirtin zu musizieren. Die Veranstalter empfanden auch diese Lesung als enorme Bereicherung (so wie alle Veranstalter, die Klaus Michelsen live erlebt haben). Als besonders gelungen wurde das Zusammenspiel am Abend empfunden und gelobt: "Als hätten wir nie etwas anders gemacht, dabei war es das erste Mal gemeinsamen Musizierens - wie schön, wenn man dieselbe Sprache spricht!"

Für Klaus Michelsen war die Woche auf Langeneß und die beiden Lesungen ein voller Erfolg. Wir dürfen gespannt sein, welche Märchen dort wieder den Weg aufs Papier gefunden haben.

67778465_2350223011958994_394787514038091776_o.jpg

 

67951050_2350222968625665_1761353671339147264_o.jpg

Unser Autor Klaus Michelsen begeistert auf Langeneß

Gestern Abend gestaltete unser Autor Klaus Michelsen in der Kookenstuv auf der Hallig Langeneß eine Lesung seiner Meermärchen für Erwachsene.

Die dafür benötigten Bücher hatten wir bereits im Vorfeld dort hingeschickt.

Die Veranstalter waren begeistert und bedankten sich auf ihrer Seite für einen tollen Abend und dafür, dass er natürliche Lebenssituationen in Märchen - fabelhaft anrührig - verpackte. Selbstverständlich wieder mit musikalischer Anreicherung, wie man es von ihm kennt.

Das Buch mit den schönsten Meermärchen von Klaus Michelsen bringen wir nächsten Sommer raus.

67799010_2347213182259977_8084588087117611008_o.jpg

Heute noch Science Fiction, morgen Realität? Wenn aus Fiktion plötzlich Ernst wird.

Was passiert mit den Menschen, wenn die Erde plötzlich unbewohnbar wird? Die Kontinente unter kilometerdicken Eisschten liegen? Der Roman „Aquaria“ von Silvio Schumann thematisiert solch drastischen Veränderungen und beschreibt, wie sich die Menschheit an neue, lebensfeindliche Umweltbedingungen anpassen muss.

Die Menschheit ist unter riesige Kuppelbauten unter die Meeresoberfläche geflüchtet. Rohstoffe werden aus der Tiefsee von Tauchern gefördert. Ohne physische Anpassungen sind solche Tauchgänge nicht durchführbar. Doch die Menschen forschen.

Ist das Schaffen von Hybridwesen, teils Mensch, teils Tier, sogenannte Chimären die Lösung? Chimären sind Organismen, die aus unterschiedlich genetischen Zellen aufgebaut sind und dennoch einheitliche Individuen darstellen. Auch wenn die Zellen aus unterschiedlichen Arten stammen, gilt dies noch immer als ein Individuum. Das Maultier ist z.B. eine natürliche Chimäre.

Dient die Forschung im Roman noch dazu, das Überleben der Menschheit zu sichern, ist die reale Wissenschaft schon einen Schritt weiter: Wie gerade bekannt wurde, haben in Japan Wissenschaftler die Freigabe erhalten, in Tieren menschliches Erbgut einzupflanzen, hier speziell Schweinen, die genetisch den Menschen am ähnlichsten sind. Soll vordergründig damit erreicht werden, menschliche Organe im Tier zu züchten, um die Abstoßungsrate bei Organtransplantationen beim Menschen zu reduzieren, kann man den Faden natürlich locker weiterspinnen und auch umgekehrt menschlichen Embryonen tierisches Material beigeben, um z.B. eine erhöhte Widerstandsfähigkeit in bestimmten Lebensräumen zu erreichen. 
Kiemen züchten, um unter Wasser atmen zu können? 
Die Erhöhung der Regenerationsfähigkeit, um z.B. Soldaten nach einer Verwundung schneller wieder in den Kampf schicken zu können?

Im Roman „Aquaria“ ist dies Albtraum gewordene Realität.

Und nicht nur im Roman muss die Frage gestellt werden, ob hier nicht die Menschlichkeit dabei auf der Strecke bleibt!

Aquaria-Cover-RGB.jpg

Emilias zauberhafte Kinderlieder im Radio!

Ab heute, dem 1. August sind einige Lieder aus der CD „Emilias zauberhafte Kinderlieder“ von Angelika Pauly, die am 30.6. bei uns erschien, im regulären Programm von Kids Radio und Radio Küken zu hören.

Außerdem beim Radiosender Antenne Berlin FM ab 19:00 Uhr in der Kindersendung „Die Rumpelkammer“.

Zum Hören findet man die Sender hier:https://www.radiokueken.de/ und hier: https://laut.fm/kids-radio , sowie hier:http://antenneberlin-fm.de/

Spaß im Wald und Der Märchenhüter in der Druckerei

Bei uns war es in der letzten Zeit eher still, denn im Hintergrund wird emsig gewerkelt.

Vorgestern haben wir diese beiden Bücher, Uta Loews "Spaß im Wald" und Angelika Paulys "Der Märchenhüter", in den Druck gegeben und sind gespannt, wann wir sie in den Händen halten können.

imDruck_waldwichtel.jpg

Bühne frei für Angelika Pauly! Emilias zauberhafte Kinderlieder erschienen

Bereits auf über 250 Veröffentlichungen in Anthologien und 34 veröffentlichte Bücher sowie gut 20 Literaturpreise kann die Wuppertaler Autorin und Hobbymusikerin Angelika Pauly mittlerweile zurückblicken, doch nun ist es soweit und ihr größter Traum erfüllt sich: ihre erste CD mit Eigenkompositionen, selber aufgenommen und instrumentiert erscheint mit Beibuch heute im Carow Verlag.
 
Der Verlag war es auch, der die Idee hatte, alle schönen Lieder, die bereits von Angelika Pauly verfügbar waren zusammenzufassen und nicht nur ein schnödes Booklet mit den Texten und Noten und Begleitakkorden aller Lieder zu machen, sondern ein richtiges Hardcoverbuch mit kleinen Geschichten zu den Liedern und wunderschönen Bildern - eine Idee deren Umsetzung die Autorin "elektrisiert" habe, sodass sie noch weitere ganz neue Lieder extra für das die CD und das Buch schrieb.  
Das Besondere an diesem Werk ist für Angelika Pauly: „Das ich zum ersten Mal als Musikerin in die Öffentlichkeit trete.“
Sie schwanke schon ihr ganzes Leben lang zwischen der Mathematik, der Schriftstellerei und der Musik und nun rückt die Musik in den Vordergrund. Besonders wichtig dabei sei ihr, dass sie nun erstmals als Komponistin vorgestellt werde.
 
Etwas, was nicht selbstverständlich ist, denn als Kind sah sich die Autorin mit purer und schmerzhafter Ablehnung aller Arten von Musik und Gesang durch ihre Eltern konfrontiert, sodass sie höchst heimlich Gitarren- und Gesangsunterricht nehmen musste und alle ihre Fortschritte für Ihre Eltern nicht zählten.
 
Besonders gefreut haben sich Angelika Pauly und der Carow Verlag, dass erneut die Illustratorin der beiden Pieksi-Bücher gewonnen werden konnte. Über die Umsetzung des Beibuches als DIN A 4 Hardcover mit Fadenheftung und in Farbe, sowie die mit buntem Motiv gepresste CD macht sie ebenfalls einfach nur glücklich.
 
Das Werk selbst, welches am 30.6. erscheint, ist ein fulminantes Feuerwerk an Kinderliedern für Kindergarten- und Grundschulkinder, derer aber auch Erwachsene nicht so schnell überdrüssig werden.
 
In „Emilias zauberhaften Kinderliedern“ begleiten wir die kleine Emilia vom Aufstehen, über das Frühstück, der Ankunft im Kindergarten bis zum Schlafengehen und durch das ganze Jahr, wo es im Winter schneit. Sie stellt ihren Teddybär Paulchen vor, und ihr kleines altes Auto. Sie lässt sich von Oma trösten, wenn sie Angst hat und hat Spaß beim Musizieren mit den anderen Kindergartenkindern, die Oma erzählt von Julian und dessen Eltern. Im Sommer sind im Garten viele Insekten und wenn es regnet und sie nicht draußen spielen kann, singt die Oma ihr ein Regenlied. Es gibt etwas über Omas Telefon zu erfahren und die Oma hat sich ein tolles Lied über die Feuerwehr ausgedacht. Emilia besucht den Zoo mit seinen Meeresbewohnern im Aquarium und die Tippen-Tappen-Tönchen Treppe und fährt mit der Schwebebahn.
 
Angelika Pauly liebt ihre Heimatstadt und hat schon vieles in Texten verarbeitet und dokumentiert und so gibt es in Emilias zauberhaften Kinderliedern gleich zwei Lieder mit Wuppertalbezug. Das Tippen-Tappen-Tönchen-Lied sei der Autorin eingefallen, als es in einem Sommer wieder mal den Treppenlauf gab. Dann ist sogar ihre Straße teilweise für die Läufer gesperrt. Angelika Pauly finde das toll, obwohl sie ganz unsportlich sei und nie mitlaufe. An jenem heißen Sommertag lag sie auf ihrer Couch, die Fenster offen, dachte an die Läufer - und schwupps sei ihr das Lied eingefallen.“
Das Lied über die Schwebebahn hingegen fiel ihr ein, als sie mit ihrem Enkel Julian eine Seilbahn baute ... mit einem Stück Schnur und Pfeilern aus Kissen und einer Kabine aus Legosteinen. Selbstverständlich schauen beide Enkelkinder, die nicht in Wuppertal wohnen, nach der Schwebebahn und sie sind natürlich auch schon damit gefahren. Beide Enkelkinder haben auch Gastrollen in den Liedern dieser ersten CD erhalten.
 
Hinter den Liedern von "Emilias zauberhaften Kinderliedern" steckt die Intention Freude und Fröhlichkeit zu vermitteln, sowie zum Tanzen, Lachen und Springen zu animieren. Und auch dass man sich trotz Angst nicht unterkriegen lassen soll.
 
Die Lieder ihrer ersten CD sind sehr eingängig und gehen schnell ins Ohr. Die meisten davon haben echte Ohrwurmqualitäten und sind für Kinder wie auch für Erwachsene gleichermaßen gut zu hören. Die Musik liege in der Luft, die Texte finden sich zur Melodie, findet Angelika Pauly.
 

Das gedruckte Buch zu ihrer CD findet Angelika Pauly ganz wunderbar und  empfindet es zusammen mit der Emilia-Reihe als die Krönung ihrer Laufbahn. Der momentan größte Wunsch der Autorin ist es, dass möglichst viele Menschen ihre Musik entdecken und das Buch dazu genauso mögen wie sie selbst.

Leseproben, Hörproben sowie Informationen zur Autorin und Illustratorin gibt es auf der Webseite des Buches: https://emilia.carow-verlag.de/
 
Das Buch mit CD ist heute beim Carow Verlag erschienen, kostet 16,- Euro und ist beim Verlag und in jeder Buchhandlung bestellbar.
 
Titel: Emilias zauberhafte Kinderlieder
Text, Musik: Angelika Pauly
Illustrationen: Stephanie Koch
Umfang: A4 Hardcover mit Fadenbindung, 44 Seiten, vollfarbig
Audio CD: 21 Tracks, 36 min
ISBN: 9783944873398
Preis: 16,- Euro

Buch-EmiliaszauberhafteKinderlieder-RGB.jpg