Angelika Paulys Anfänge als Musikerin

Wie Anfang des Jahres angekündigt, stellen wir euch hier noch einen weiteren der neuen von Angelika Pauly für NRWision aufgenommenen Podcasts vor.

In diesem erzählt Angelika Pauly etwas zu Fritz Löhner-Beda einem Librettisten, Schlagertexter und Schriftsteller, der brutal von Nazis im KZ Auschwitz ermordet wurde und u.a. das zu seiner Zeit bekannte Lied “Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren” schrieb.

Als Kind spielte ihr Vater ihr Schallplatten vor, entweder Musik von Wolfgang Amadeus Mozart oder das Lied “Schlaf ein schlaf ein mein Blondengelein” von Fritz Löhner-Beda.
Als der Vater spontan nach Südamerika emigrierte, war Singen und Musizieren im elterlichen Haushalt verboten. Doch rebellisch wie Angelika Pauly damals war, fand sie andere Wege zur Musik.
Sie lernte ab ihrem 13. Lebensjahr klassische Gitarre, heimlich, selbst finanziert durch einen kleinen Nebenjob als Blumenausträgerin. Als es sich nicht mehr vermeiden ließ, daß auch zuhause geübt werden muss, fand Angelika Pauly einen sehr kreativen Weg, dies für die Mutter ziemlich unauffällig zu tun. Die gute Nachbarschaftliche Bande und der Nachbarsjunge halfen ebenfalls. Erst mit der Volljährigkeit war es für Sie möglich auch Gesangsunterricht zu nehmen.

Inspiriert vom Lied “Schlaf ein schlaf ein mein Blondengelein” von Fritz Löhner-Beda das sie durch ihre Kindheit begleitet hatte, schrieb Angelika Pauly zahlreiche Geschichten, Märchen und auch Lieder, über Engel oder in denen Engel vorkamen – es hatte sie nachhaltig geprägt. Sie selbst hatte den Spitznamen Engelein bekommen, wegen ihres Vornamens, der klanglich nah dran ist. Sie sah sich wegen dem, was sie in ihrer Kindheit erleben musste als einsames Engelein.

Eines der Lieder mit Bezug zu Engeln, die sie erwähnte, “Lonesome Angel” ist in voller Länge zu hören.

Als Abschluss der Folge erfahren wir, wie es ihr, dem einstigen einsamen Engelein heute geht als Musikerin: Sie selbst sieht sich im Musikerhimmel da sie sich ein Musizierzimmer aufbauen konnte und jedes Jahr von ihrem Ehemann großzügig mit erstklassigen Instrumenten beschenkt wird.

Für alle, die die Details erfahren möchten, zum reinhören geht es hier entlang: https://www.nrwision.de/mediathek/lonesome-angel-meine-anfaenge-als-musikerin-231219/

Märchen wo auch Engel vorkommen gibt es u.a. hier: